Seit 9 Jahren bin ich glücklich mit meinem ägyptischen Mann verheiratet. Durch ihn lernte ich die Kultur dieses wunderbaren Landes und das Kunsthandwerk der Beduinenfrauen kennen. Ihre wunderschön bestickten, bunten Einzelstücke im Ethno-Look haben mich sofort begeistert und so habe ich mich entschlossen, die Arbeit der ägyptischen Frauen zu unterstützen. Ihre traditionelle und einzigartig schöne Stickerei möchte ich in diesem Webshop mit der Welt teilen. So möchte ich dazu beitragen, dieses besondere Handwerk am Leben zu halten, indem ich meinen Kunden hochwertige und stilvolle Ethical Fashion anbiete.

Die Heimat der Beduinenfrauen

Eingebettet in eine atemberaubende Landschaft am Fuße des berühmten Berges Sinai, liegt das Dorf St. Catherine. Der kleine Wüstenort ist nach dem nahegelegenen byzantinischen Kloster benannt, das zu den ältesten und berühmtesten weltweit zählt. Die Jabaleya Beduinen haben dort ihre Heimat gefunden und sind etwa seit dem 6. Jahrhundert in diesem Dorf ansässig. Früher unter dem römischen Kaiser Justinian als Soldaten und Handwerker des Klosters eingesetzt, verdienen sie ihr Geld heute als Kunsthandwerker und Touristenführer. Etwa 500 Beduinenfrauen verdienen durch kreative Handarbeit ihren Lebensunterhalt. Indem sie fair trade Mode und Accessoires herstellen und an Besucher des Dorfes verkaufen, sichern sie ihr Überleben.

Die Stickerei der Beduinenfrauen - ein fast ausgestorbenes Kunsthandwerk

Das traditionelle Kunsthandwerk des Nähens und Stickens wird unter den Beduinenfrauen durch die Generationen weiter gegeben. So können sie durch den Verkauf ihrer angefertigten fair trade Waren ein Einkommen erzielen, das es ihnen ermöglicht das Überleben ihrer Familien zu sichern. Den Ursprung hat das Handwerk bei den Schäfern, die Zuckerbeutel für ihren Tee und Taschen für ihre Instrumente mit in die Berge nahmen, die sie beim Ziegenhüten kunstvoll bestickten.

Kleine Kunstwerke mit Nadel und Faden - von der Natur inspiriert

Inspiriert von der malerischen Landschaft und der Pflanzen- und Tierwelt ihrer Heimat, gestalten sie einzigartige Stickereien. Obst- und Olivenbäume, die Kamele der Beduinen im Dorf und die geliebten Berge entfachen die Kreativität der Frauen und bringen auf diese Weise außergewöhnlich schöne Kunstwerke hervor. Die Jabaleya sind der einzige Beduinenstamm, der seine Handarbeiten nicht nur mit geometrischen Motiven verziert, sondern vor allem auch ihre Heimat als Vorlage für die Gestaltung miteinbezieht. So lebt der Spirit des Südsinai in ihrer Arbeit und macht diese noch einzigartiger. Es gibt keine aufgezeichneten Muster. Deshalb ist ihre Kunst vom Aussterben bedroht. Projekte wie mein Webshop www.sandmade-desertdesign.de möchten das verhindern und diese wunderbare Kultur am Leben halten und mit der Welt teilen.

sandmade desert design ermöglicht vielen Frauen ein besseres Leben

Die Beduinenfrauen leben davon, Touristen ihre liebevoll bestickten und wunderschönen Waren zu verkaufen. Leider ging der Tourismus in den letzten Jahren auf Grund der ägyptischen Revolution stark zurück, sodass es für die Frauen immer schwieriger wurde, den Lebensunterhalt für ihre Familien zu sichern. Ich habe es mir aus Liebe zu den Menschen, ihrem Heimatland Ägypten und ihren faszinierenden Handarbeiten zur Aufgabe gemacht, den Beduinenstamm der Jabaleya zu unterstützen. So verkaufe ich ihre außergewöhnlich schöne und bunte Ethical Fashion nicht nur hier in meinem Webshop, sondern auch auf Designermärkten und in meinem Etsy-Shop. Auf diese Weise trage ich einen Teil dazu bei, den Beduinenfrauen ihren Lebensunterhalt zu sichern. Mit jedem gekauften Unikat unterstützen auch Sie ihr traditionelles Kunsthandwerk und sorgen dafür, dass die Familien gut leben und ihre Kinder zur Schule gehen können. Verleihen Sie ihrem Look den ganz besonderen Charme der Wüste Südsinais und tun Sie dabei den Beduinenfrauen etwas Gutes.

Mehr über mich erfährst du hier.

Share this product!

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.